Zum Inhalt

Freigeben von Mandaten mit und ohne Druck

Mandatskarte

Damit Sie ein Mandat in Lastschrifteinzügen nutzen können, muss es den Status Freigegeben haben. Im Rahmen des Freigabeprozesses werden verschiedene Prüfschritte durchlaufen:

  • Ist eine Mandatsnummer (Code) vorhanden?
  • Ist ein Mandat gültig ab-Datum hinterlegt?

Zur Mandatsfreigabe rufen Sie das Mandat über die Mandatskarte auf, prüfen Sie die Angaben und hinterlegen Sie auf dem Register Gültigkeit das Mandat gültig ab-Datum. Führen Sie die Aktion Freigeben aus. Das Feld Mandat gültig bis füllt sich dann automatisch, indem eine Laufzeit von 36 Monaten angesetzt wird. Dieses Feld aktualisiert sich bei jeder Mandatsnutzung automatisch auf Basis des Wertes im Feld Datum letzter Einzug.

Nach der Mandatsfreigabe sind Änderungen an diesen Feldern nicht mehr ohne weiteres möglich.

Mandat freigeben

Tipp

Sie haben die Möglichkeit, Schreiben zur Mandatserteilung direkt aus Business Central zu drucken. Hinterlegen Sie dazu einen oder mehrere Vorlagetexte. Siehe Einrichten von Mandatserteilungstexten.

Drucken Sie die Schreiben direkt aus dem Mandat heraus oder als Stapel über den Bericht Mandate drucken.

Wenn Sie die Schreiben nicht über Business Central erstellen wollen, setzen Sie in der CH Lastschrift Einrichtung (DD) im Register Mandate den Parameter Mandatsfreigabe ohne Druck zulassen auf Ja.

Wichtig

Mandate können nach der ersten Nutzung in einem Lastschrifteinzug nicht mehr gelöscht werden. Bei Buchen der Zeilen des Einzugs wird in der Mandatskarte das Datum des letzten Einzugs aktualisiert und eine neue Mandatsversion mit aktualisiertem Mandat gültig bis-Datum wird angelegt.

Sollten sich nach der Freigabe Änderungen am Mandat ergeben (Ausnahme: Einzugsart; hierfür gibt es eine gesonderte Funktion), so muss zuvor der Status über die Aktion Status zurücksetzen zurückgesetzt werden. Nachdem Sie die Änderung vorgenommen haben, geben Sie das Mandat erneut frei.

Über das Feld Anz. archivierter Versionen kommen Sie in die Mandate Archiv Übersicht. Von dort können Sie die Mandate Archiv Karte öffnen. Jede Änderung wird protokolliert, indem automatisiert eine neue archivierte Version des Mandats angelegt wird. In der Version erkennen Sie am Feld Manuelle Änderung, dass die Daten durch den Anwender angepasst wurden. Änderungen in der Gültigkeit, die durch die Nutzung des Mandats in einem Lastschriftlauf begründet sind, erhalten das Kennzeichen nicht.

Siehe auch

Einrichten von Mandaten

Einrichten von Mandatserteilungstexten

Anlegen von einzelnen Mandaten

Anlegen von Mandaten im Stapel

Ändern von bestehenden Mandaten